© 2023 BOERRIES GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns auf facebook: facebook.com/Ferkelspezialisten/

Mehr Tierwohl durch mehr Gesundheit

Um einen fließenden Übergang in die Ferkelaufzucht zu gewährleisten, ist die wohl wichtigste Maßnahme während der Säugezeit eine ausreichende Gewöhnung des jungen Ferkel-Organismus an hoch verdauliches Festfutter. Da Ferkel von Natur aus neugierig und verspielt sind, können und sollten Sie sich dieses Verhalten zu Nutze machen. 

Bodenanfütterung kommt dem natürlichen Erkundungsverhalten der Ferkel entgegen und lässt sich auch auf perforierten Böden umsetzen. Bereits hier kann mit pflanzlichen Substanzen unterstützend gearbeitet werden:

Wühlerde bzw. Ferkeltorf, gemischt mit einem hochverdaulichen Prestarter, wird von den Ferkeln sehr gerne angenommen. Wühlerde kann einen wertvollen Beitrag zur Durchfallprophylaxe in der Abferkelbucht und auch im Flatdeck leisten, wobei die Wirkung im Vergleich zu Antibiotika natürlich bedeutend milder einzustufen ist – andererseits aber auch die Chance bietet, Antibiotika einzusparen.

Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie unsere

Wühlerde „primusTorf“ aus kontrollierter Herkunft.

- ab dem 2. Lebenstag in kleinen Mengen auf die Liegefläche geben

 

- ab dem 10. Lebenstag mit Prestarter vermischen

 

- bei Absetzdurchfall  für ein paar Tage im Flatdeck 1:1 mit Futter verschneiden